Know before your go

Wissenswertes rund um das Reisen nach Kanada

Als Tourist nach Kanada einreisen

eTA

Für deutsche Staatsbürger ist die Einreise nach Kanada durch die Electronic Travel Authorization (eTA) recht einfach. Neben einem genehmigten eTA-Antrag benötigt man außerdem einen gültigen deutschen Reisepass und ein gültiges Rückflugticket.

Den eTA-Antrag kann man unter folgendem Link stellen: eTA-Antrag. Die Formulare kann man sich auch in deutscher Sprache anzeigen lassen, um sicher zu sein, dass man auch alles richtig versteht und ausfüllt. Nachdem man alles ausgefüllt hat, bezahlt man eine Gebühr von 7CAD via  Kreditkarte oder Paypal. Die Genehmigung erfolgt in der Regel sofort, kann aber auch ein paar Stunden oder Tage dauern. Also nicht verrückt machen lassen, wenn es ein wenig dauert.

Ein genehmigter Antrag ist allerdings noch keine Garantie, dass man auch wirklich nach Kanada einreisen darf. Die Entscheidung darüber trifft der Immigration Officer vor Ort am jeweiligen Einreiseflughafen. eTA gilt nur für Touristen und für einen Aufenthalt von maximal 6 Monate am Stück. Der eTa Antrag ist 5 Jahre lang gültig und man kann innerhalb dieser Zeit beliebig oft nach Kanada einreisen.

APIS

Die Abkürzung steht für „Advance Passenger Information System“. Dadurch werden vor Flugantritt zusätzliche relevante Passagierdaten von den Behörden gesammelt. APIS Daten können über verschiedene Wege abgegeben werden:
– Bei der Flugbuchung
– Bei der Airline nach der Flugbuchung über ein Online-Formular der Airline
– Ausfüllen ein Papierformulars z.B. beim Check-in am Flughafen

Immigration und Zoll

Im Flugzeug bekommt man ein Zollformular zum Ausfüllen und zur Beschleunigung der Einreise. 

Am Einreiseflughafen gelangt man automatisch in die Halle, in der die Immigration nach Kanada erfolgt. Hier wird man meist von netten Menschen in die richtigen Reihen geleitet. Seit einiger Zeit gibt es Automaten, die die Einreise beschleunigen und auch erleichtern. Auch hier kann man die Registrierung an den Automaten in deutscher Sprache durchführen. Um sicher zu gehen, dass man nichts verkehrt eingibt, würden wir das auch empfehlen. An den Automaten bekommt man einen Ausdruck mit dem man dann zum Immigration Officer geht, von dem man dann den Stempel in den Pass bekommt. Anschließend holt man seine Koffer und geht durch den Zoll. Hier gibt man das Zollformular ab, das man im Flugzeug ausgefüllt hat. Dieses Prozedere muss jeder durchlaufen, auch wenn man innerhalb Kanadas noch einen Anschlussflug hat.

Fliegt man weiter, gibt man gleich nach dem Zoll sein Gepäck wieder auf. Meistens muss man auch noch einmal durch die Sicherheitskontrolle und kann dann zu seinem neuen Gate, um weiter zu fliegen. Für so einen Anschlussflug in Kanada würden wir empfehlen mindestens 2 Stunden Umsteigezeit einzuplanen.

Aktuell: Auch wenn von einem Ende der Corona-Pandemie noch nicht zu träumen ist, ist die Einreise für Europäer seit dem 07.09.2021 wieder erlaubt. Es gibt allerdings einige Hürden zu überwinden. So muss jeder eine App (ArriveCAN) herunterladen und die darin geforderten Unterlagen, wie z.B. den Nachweis der vollständigen Impfung, beibringen. Alles Wissenswerte darüber und für wen genau welche Bedingungen gelten findet man auf den Seiten der Kanadischen Regierung.

Zeitzonen

Auch in Kanada wird die Zeit von Winter- auf Sommerzeit umgestellt.

2021 werden die Uhren am 14.März auf Daylight Saving Time und am 7.November auf Standard Time umgestellt.

Feiertage in Kanada:

Natürlich hat auch Kanada einige Feiertage und genauso wie überall, sind diese Feiertage die Tage im Jahr, an denen sehr viel los ist – besonders an touristischen Hotspots. Von daher können wir nur jedem empfehlen, diese Tage und die Wochenenden davor zu meiden oder schon rechtzeitig Vorkehrungen, wie z.B. Hotelbuchungen, rechtzeitig zu treffen. Hier gibt es alles Wichtige über die Feiertage nachzulesen.

Gesetzliche Feiertage

01.Januar 2021

2. April 2021

5.April 2021

24.Mai 2021

24.Juni 2021

01.Juli 2021

2.August 2021

06.09.2021

30.September 2021

11.Oktober.2021

11.November 2021

25.Dezember 2021

26.Dezember 2021

Telefonieren und Internet on the Road

Unsere Erfahrungen mit SIM-Karten in Kanada beschränken sich auf unseren Urlaub in Ontario und Québec 2021.

Genau wie in den USA braucht man im Grunde nicht unbedingt eine SIM Karte, aber wir haben durchaus auch die Vorzüge davon kennengelernt. Der größte Vorteil war für uns das Navigieren über das Smartphone. Dieses Feature konnten wir mit der SIM-Karte dauernd nutzen. Die zusätzlichen Kosten für ein extra Navigationsgerät konnten wir uns so sparen. Das alleine hat die Kosten der SIM Karte schon amortisiert. Ein schönes Gimmick ist außerdem, dass man mit der Karte WhatsApp mit der deutschen Nummer nutzen kann. Auch wenn man eine eigene kanadische Nummer bekommt, kann man bei WhatsApp einstellen, dass man seine deutsche Nummer behalten möchte. Auf langen Autofahrten hatte ich Spaß dabei, mit Freunden zuhause zu chatten und aktuelle Fotos zu teilen.

Wir haben uns für die Karte von Holafly mit unbegrenztem Datenvolumen entschieden. Die ganze Abwicklung war professionell und super einfach. Im Gegensatz zu der Karte von funtravel, die wir in den USA hatten, gab es mit dieser hier ein paar kleinere Problemchen. Zum einen war die Netzabdeckung nicht immer wirklich gut. Auch in größeren Orten, wie z.B. Mont Laurier, hatten wir kein Netz, obwohl das laut Karte des Anbieters der Fall hätte sein sollen. Außerdem wurde die zugewiesene kanadische Nummer wohl mehrfach vergeben, denn während der drei Wochen unseres Aufenthaltes erreichten und zahlreiche Anrufe und Nachrichten von uns unbekannten Personen.

Trotzdem waren wir alles in allem mit der Karte zufrieden. Der große Vorteil war das unbegrenzte Datenvolumen, sodass man auch Dienste wie z.B. Instagram gut nutzen konnte.

Canada Discovery Pass

Genau wie der  Anual Pass in den USA, bietet der Canada Discovery Pass Zutritt zu über 100 Nationalparks in Kanada. Man bezahlt einmalig 139.40 CAN (Stand November 2021) und kann den Pass dann ein Jahr lang nutzen. Wir können nur empfehlen sich so einen Pass zu besorgen wenn man vor hat mehrere Nationalparks auf seiner Reise zu besuchen. Der Pass gilt für 5 Personen (max. 2 Erwachsene) in einem Auto.

Alles über die verschiedenen Eintrittspreise und Pässe findet man auch hier.