Maui - Der Osten

Maui - Hawaii

…eine kurze Bemerkung vorweg…

Wie bereits auf den Übersichtsseiten erwähnt, haben wir die hawaiianischen Inseln im Jahre 2000 besucht. Zum Zeitpunkt, zu dem diese Seiten hier entstehen (Februar 2020), liegt unser Besucht fast 20 Jahre zurück. Auch wenn wir uns sehr gerne an unsere drei Wochen auf den Inseln zurückerinnern, sind alle unser Beurteilungen auf 20 Jahre alten Erinnerungen begründet. Auch wenn es die Locations, die wir hier beschreiben, noch gibt, haben sich die Gegebenheiten sicher verändert. Wir bitten das im Hinterkopf zu behalten. Alle Öffnungszeiten und Eintrittspreise befinden sich auf dem Stand von Februar 2020.

0 m
Höhe über Normal Null: Haleakala

Road to Hana

Beschreibung: Die Road to Hana ist eine über 100km lange Straße an der Nordküste von Maui. Sie führt von Kahului bis Hana. Auf der kurvenreichen Küstenstraße passiert man über 50 Brücken, Regenwälder, Wasserfälle und Botanische Gärten. Für die Fahrt nach Hana und zurück sollte man auf jeden Fall einen ganzen Tag einplanen. Es gibt sehr viel zu sehen.

Unsere Bewertung: Die Fahrt nach Hana zählte zu den Highlights bei unserem Besuch von Maui. Wir haben sehr oft angehalten um die tolle Landschaft zu genießen. Das Fahren ging so auch sehr langsam voran. Für uns ist diese Fahrt ein “Must See” auf Maui.

5/5

Tedeschi Winery

Beschreibung: Tedeschi Winery, die mittlerweile Maui Wine heißt, ist eins der Weingüter auf Maui. Dieses hier liegt an der südlichen Flanke des Haleakala. Es werden außer Weinproben auch Touren über das Gelände angeboten.

Für das Navi: 14815 Piilani Hwy, Kula, HI 96790

Unsere Bewertung: Netter kleiner Stopp. Wir haben die Tour über das Weingut mitgemacht und uns über das Rohr mit dem Aufkleber Glykol gewundert.😉

Die Weine die wir probiert haben, waren wahrscheinlich ok. Wenn sie besonders toll oder schlecht gewesen wären, hätten wir uns das wahrscheinlich gemerkt.

3/5

Alexander & Baldwin Sugar Museum

Beschreibung: Das Sugar Museum liegt inmitten der Zuckerrohrfelder von Maui und bietet eine Einblick in den Zuckkerrohranbau und die Rolle von Alexander und Baldwin in der hawaiiarischen Zuckerindustrie.

Unsere Bewertung: Das Museum war im August 2000 winzig, aber wir fanden es ganz interessant durch die Ausstellungen zu laufen und etwas über den Zuckerrohranbau zu erfahren. Kein unbedingtes Must See, aber ganz nett.

3/5

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

  • 7$/Person
  • Täglich von 9.30Uhr - 16.30Uhr geöffnet

Für das Navi: 3957 Hansen Rd, Puunene, HI 96784

Menü schließen