Allgemeines zum National Park

Der Nationalpark schützt das Gebiet des aktiven Vulkans Kilauea und die ihn umgebenden Lavafelder. Seit 1987 gehört das Gebiet zum UNESCO Weltkulturerbe.

0 m
Höhe über Normal Null: Kilauea

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

  • 30$ für 7 Tage/PKW und alle Insassen
  • Durch den Anual Pass* abgedeckt
  • Ganzjährig 24h geöffnet

*Der Anual Pass ist so zu sagen die “Flatrate” für alle vom National Park Service verwalteten Einrichtungen. Der Pass kostet einmalig 80$ und kann am Eingang des jeweiligen Nationalpark, National Monument usw. erworben werden. Der Pass ist 13 Monate lang gültig.

Aktivitäten Hawaii Volcanos Nationalpark

HalemùmaùKrater

Chain of Craters Road

Lava Tube

Halemùmaù Krater

Beschreibung: Der Halemumau ist ein Schachtkrater in der Caldera des Kilauea Vulkans. Der Krater ist fast kreisrund und hat sehr steile Wände.

Unsere Bewertung: Bei unserem Besuch des Nationalparks im August 2000. konnte man auf einer geteerten Straße rund um den Krater fahren. Es gab ein paar Aussichtspunkte und auch einen kleinen Wanderweg, der direkt an den Kraterrand heranführte. Das ist jetzt nicht mehr möglich, denn im März 2008 wurde der Krater nach 84 Jahren wieder aktiv. Es gab mehrere Ausbrüche, die dazu führten, dass die Straße und auch das ganze Areal um den Krater sehr instabil wurde. Der Krater war bis zum Mai 2018 aktiv. Heute kann die Straße und auch das gesamte Gebiet nur noch aus der Ferne besichtigt werden.

3.5/5

Chain of Craters Road

Beschreibung: Die Chain of Craters Road führt an der südlichen Flanke des Kilauea Vulkans hinunter zum Ozean. Eines der Highlights, das man auf Hawaii beobachten konnte war auf jeden Fall der aktive Vulkan, der hier auf Big Island zu der Zeit noch Lava spuckte. Natürlich konnte man nicht so nahe an die Lava heran, aber trotzdem konnte man von der Straße aus die Stellen sehen, an denen die Lava ins Meer floss.

Die Lava stammte von dem Vukan Puu Oo, der sich an der südöstlichen Flanke des Kilauea befindet. Seine erste Eruption fand 1983 statt und dauerte bis 2018. 1992 erreichte die Lava die Chain of Crater Road und verschüttete diese. Seit dem kann man auch nicht mehr an der südlichen Küste der Insel entlangfahren.

Unsere Bewertung: Von der Stelle aus, an der die Straße durch Lava verschüttet war, konnte man im Jahr 2000 ein Stück auf dem Lavafeld in Richtung des aktiven Lavastroms laufen. Natürlich erfolgte das auf eigene Gefahr. Obwohl die Lava, auf der man lief, schon mehrer Jahre erkaltet war, wusste natürlich niemand wie stabil der Untergrund war. Die Lava auf Hawaii ist sehr flüssig und bewegt sich meistens unterirdisch in Röhren vorwärts. Die Wanderung über das Lavafeld war zwar geduldet, aber es wurde trotzdem dringend davon abgeraten.

Wir sind bei unserem Besuch ein Stück entlang der Küste auf dem Lavafeld gelaufen. Das war super interessant und bizarr. Das Laufen war sehr beschwerlich, denn der Untergrund war sehr uneben und es so ging es ständig irgendwo rauf oder runter. Trotzdem war es ein Erlebnis, das wir nie vergessen werden. Rot glühende Lava haben wir letztlich nur am Abend durch das Fernglas des Rangers gesehen. Aber auch das war sehr faszinierend und interessant.

2014 wurde eine Notfallstraße über die Lava angelegt, die nun an der Südküste entlang, auf die andere Seite des PuuOo Stroms führt. Natürlich darf die Straße nicht von Touristen befahren werden. Ob man nach dem letzten Ausbruch 2008 wieder darauf laufen kann, wissen wir nicht. Aber dazu bekommt man vor Ort im Visitor Center des Nationalparks sicher aktuelle Informationen.

3.5/5

Nahuku Thurston Lava Tube

Beschreibung: Auf dem Gebiet des Nationalparks kann man auch einen Tunnel durchwandern, der vor etwa 500 Jahren von einem Lavastrom gebildet wurde. Die 6m hohe und 180m lange Röhre, ist ein sehr eindrucksvolles Zeugnis davon, wie sich die Lava des Vulkans hier auf Hawaii hauptsächlich fortbewegt.

Unsere Bewertung: Die kurze Wanderung zum und durch den Lava Tunnel hat uns sehr gut gefallen. Wir fanden es interessant den kurzen Weg durch die Erdgeschichte zu laufen. 

3.5/5