Big Island - Der Westen

Big Island - Hawaii

…eine kurze Bemerkung vorweg…

Wie bereits auf den Übersichtsseiten erwähnt, haben wir die hawaiianischen Inseln im Jahre 2000 besucht. Zum Zeitpunkt, zu dem diese Seiten hier entstehen (Februar 2020), liegt unser Besucht fast 20 Jahre zurück. Auch wenn wir uns sehr gerne an unsere drei Wochen auf den Inseln zurückerinnern, sind alle unser Beurteilungen auf 20 Jahre alten Erinnerungen begründet. Auch wenn es die Locations, die wir hier beschreiben, noch gibt, haben sich die Gegebenheiten sicher verändert. Wir bitten das im Hinterkopf zu behalten. Alle Öffnungszeiten und Eintrittspreise befinden sich auf dem Stand von Februar 2020.

0 m
Höhe über Normal Null: Mauna Kea

King Kamehameha I. Birthplace Memorial

Beschreibung: Der Gründer des Königreichs Hawaii hat sehr viele Statuen, die überall über die Inseln verteilt stehen. Diese hier findet man vor dem ehemaligen Landgericht in Kapa`au im Norden von Big Island. Die Statue wurde von Thomas Ridgeway Gold entworfen und 1883 eingeweiht.

Für das Navi: Akoni Pule Hwy, Kapaau, HI 96755

Unsere Bewertung: Wir haben hier auf unserem Weg zum Pololu Lookout einen kurzen Stopp eingelegt. Einen riesigen Umweg zu fahren lohnt in unseren Augen nicht, aber wenn man eh in der Gegend ist…

2/5

Puukohola Heiau National Historic Site

Beschreibung: Die Historic Site schützt die Ruinen des letzten großen hawaiiarischen Tempels. Der Tempel wurde ohne Mörtel in weniger als einem Jahr gebaut. Der Bau wurde 1791 vollendet. 1966 wurde das Gebiet im National Register of Historic Places aufgenommen.

Unsere Bewertung: Als wir vor Ort waren, war das Visitor Center leider geschlossen, so blieb uns nur der kurze interpretive Trail hinunter zu den Ruinen des Tempels. Den Tempel darf man nicht betreten, da Legenden besagen, dass in seinem Inneren immer noch Knochen von Verstorbenen liegen. Für den Besucher bleibt also nur ein Blick auf ein paar Mauern. Für uns ist das kein Ort, für den man große Umwege fahren muss, aber trotzdem fanden wir die Geschichte drumherum ganz interessant.

2.5/5

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

  • Kostenlos
  • Durch den Anual Pass* abgedeckt
  • Täglich von 7.30Uhr - 17Uhr geöffnet

*Der Anual Pass ist so zu sagen die “Flatrate” für alle vom National Park Service verwalteten Einrichtungen. Der Pass kostet einmalig 80$ und kann am Eingang des jeweiligen Nationalpark, National Monument usw. erworben werden. Der Pass ist 13 Monate lang gültig.

Für das Navi: 62-3601 Kawaihae Rd, Waimea, HI 96743

Puùhonua o Honaunau NHP

Beschreibung: Der National Historic Park bewahrt die Stelle, an die sich Straftäter flüchten konnten, wenn sie Gesetze gebrochen hatten. Schafften sie es, den Ort hier zu erreichen, wurden sie von Priestern von ihren Straftaten freigesprochen und konnten als freie Menschen wieder gehen. Die Bauten im Park sind Nachbauten der ursprünglich hier stehenden Gebäude.

Unsere Bewertung: Der Besuch hier hat uns sehr gut gefallen. Nicht nur die Geschichte zu dem Ort ist sehr interessant, sondern auch die ganze Anlage ist ausgesprochen schön gelegen und gestaltet. Wir können einen Besuch hier empfehlen.

3.5/5

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

  • 20$/Auto gültig für 7 Tage
  • Durch den Anual Pass* abgedeckt
  • Täglich von 7Uhr - 15min nach Sonnenuntergang

*Der Anual Pass ist so zu sagen die “Flatrate” für alle vom National Park Service verwalteten Einrichtungen. Der Pass kostet einmalig 80$ und kann am Eingang des jeweiligen Nationalpark, National Monument usw. erworben werden. Der Pass ist 13 Monate lang gültig.

Für das Navi: 160, Hōnaunau, HI 96726

Punalu´u Beach

Beschreibung: Der Strand besteht aus Basaltsand, der von erodierter Lava gebildet wird. Das Besondere an diesem Strand sind neben dem schwarzen “Sand” auch die Schildkröten, die man oft hier antreffen kann.

Koordinate: Breite 19.134143, Länge -155.505576

Unsere Bewertung: Bei unserem Besuch hatten wir das große Glück, gleich mehrere Schildkröten beobachten zu können. Das war wirklich ein tolles Erlebnis.

Baden hätten wir hier nicht mögen, denn auch wenn der Lavasand sehr fein ist, ist es unangenehm, um darauf zu laufen. Da der Strand aber wirklich was besonders ist, können wir einen Stopp hier auf jeden Fall empfehlen.

3/5