Cottonwood Canyon Road

Rund um Bryce - Utah

GPX

Hier ist die GPX-Datei unserer Fahrt über die Cottonwood Canyon Rd

Beginn des ungeteerten Teils der CCR nach 11,5km

Cottonwood Canyon Road (CCR)

Beschreibung: Die Cottonwood Canyon Road (CCR) ist eine 76km lange Dirt Road zwischen Cannonville im Norden und dem Highway 89 im Süden. Wenn sie befahrbar ist, ist sie ein attraktive Abkürzung auf dem Weg vom Bryce Canyon NP nach Page. Es gibt einige kleinere und größere Naturschätzchen zu entdecken. Von Norden her kommend, startet die Straße in dem kleinen Örtchen Cannonville. Nach 11,5km kommt man am Kodachrome Basin SP vorbei.  

Ab hier ist die CCR ungeteert. Bei Kilometer 14,2 kommt man an den Dry Valley Creek. Dieser ist oft mit Wasser gefüllt und sollte entsprechend vorsichtig durchfahren werden. Es gibt auf der rechten Seite außerdem eine Umfahrung der Stelle, die allerdings auch nicht immer trocken ist. Nach 26,8km kommt man an einem weiteren tollen Highlight vorbei – dem Grosvenor Arch. Um den Arch zu erreichen fährt man über eine kleine Stichstraße in paar hundert Meter in östliche Richtung. Der Arch ist nicht zu verfehlen, denn er ist bereits von der Straße aus zu sehen. Die Fahrt geht weiter und nach 36,1km erreicht man “The Cockscomb”, einen bunten Canyon, dessen Felsen an einen Hahnenkamm erinnern. Die CCR bleibt auch auf den nächsten Kilometer recht schön anzusehen. Immer wieder gibt es links und rechts nette Felsformationen zu bewundern. Nach 54km erreicht man dann den Trailhead zum Yellow Rock. Ein paar Informationen zur Wanderung auf diesen tollen gelben Felsen finden sich HIER.

Das Gelände wird jetzt offener und man fährt jetzt durch eine weite Badlands-Landschaft zuerst am Cottonwood Creek und dann am Paria River entlang. Nach 74,5km erreicht man dann den Abzweig zur BLM 431 Rd. Diese führt zu den Wahweap Hoodoos. Informationen zu den Wahweap Hoodoos finden sich HIER. Bei km 76 erreicht man die Kreuzung mit dem Highway 89 hier kann man weiter nach Page (links) oder Kanab (rechts) fahren.

Unsere Bewertung: Die CCR ist fast vollständig ungeteert. Da es einige lehmige Straßenabschnitte gibt, kommt es leider sehr oft vor,  dass sie, vor allem nach starken Regenfällen, nicht mehr passierbar ist. Bisher sind wird die Straße deswegen auch nur einmal in voller Länge gefahren. Die Strecke ist schön und bietet einige landschaftliche Highlights. Wir würden aber jedem empfehlen, sich vor dem Befahren in einem der Visitor Center rundherum, nach dem Straßenzustand zu erkundigen.

4/5
Dry Valley Creek nach 14,2km

Highlights entlang der CCR, die wir besucht und ausführlicher beschrieben haben

Kodachrome Basin SP

Yellow Rock

Menü schließen