Bisti Badlands

Rund um Farmington - New Mexico

GPX

Hier sind die GPX-Dateien von unseren Anfahrten und Wanderungen durch die Bisti Badlands

Abzweig vom Highway 371

Bisti Badlands Nord - Anfahrt

Die Anfahrt zum Tailhead zur Bisti Nord Wanderung ist im Prinzip nicht schwierig. Bis auf die letzten zwei Kilometer ist alles geteert. Von Farmington fährt man 55,5km auf dem Highway 371 in südlicher Richtung. Danach biegt man links in eine Dirt Road ab. Koordinate: Breite 36.269899, Länge -108.271487. Dieser folgt man dann für 2km bis man an einen Zaun gelangt. Hier parkt man das Auto. Koordinate: Breite 36.278853, Länge -108.254448. Wir haben die Wanderung im Oktober 2011 gemacht. Die Zufahrt auf dem ungeteerten Teil war kein Problem. Der Untergrund ist lehmig. Wie immer auf solchen Straßen ist eine höhere Bodenfreiheit nicht von Nachteil.

Unser Parkplatz am Weidezaun
Ungeteerter Teil der Anfahrt

Bist Badlands Nord - Die Wanderung

Beschreibung: Zur Wanderung in den Bisti Badlands Nord möchten wir vorweg eines sagen: möchte man zu speziellen Formationen wandern, wie z.B. den Wings, sollte man auf jeden Fall ein GPS-Gerät mit einem Track dabei haben. Speziell wenn man keine Erfahrung in offenem, unbekanntem Gelände hat, ist es sonst sehr schwer, etwas bestimmtes zu finden. Das Gebiet ist riesengroß und man kann sich frei bewegen, es gibt keine vorgegebenen Wege, von daher ist eine Orientierung auch nicht ganz trivial. Letztlich muss man ja auch wieder zum Auto zurück finden.😉

Wenn man das beachtet, steht einer tollen und spannenden Wanderung nichts im Weg. Man läuft durch eine Wunderwelt von Badlands, Hoodoos, versteinertem Holz und jeder Menge bizarr geformter Steine. Die Höhenmeter bei unserer Wanderung kommen hauptsächlich vom Klettern auf die Hügel zustande. Man kann auch völlig ohne Höhenunterschiede wandern. Die GPX Daten unserer Wanderung findet ihr oben, neben der Karte!!!

Traillänge: 6,4km
Höhenmeter: 118m
Zeitbedarf: 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht

Unsere Bewertung: Wir fanden die Wanderung durch die Badlands toll. Hinter jeder Ecke findet man einen bizarr geformten Stein und das beste daran ist, dass man das alle für sich ganz alleine hat. Wer also ein wenig Entdeckergeist hat und Spaß daran findet die Natur in totaler Ruhe zu genießen, dem wird es hier gefallen.

4/5
Abzweig vom Highway 371

Bist Badlands Süd - Anfahrt

Die Anfahrt zum Trailhead in den Bisti Badlands Süd ist ebenfalls unproblematisch. Da der ungeteilte Teil der Anfahrt auch durchgehend geschottert ist, kann man hier auch fahren wenn es regnet. Ob man dann allerdings die Wanderung noch machen möchte, steht auf einem anderen Blatt. Auch hier fährt man zunächst von Farmington aus, auf dem Highway 371, in südlicher Richtung. Nach 57,5km biegt man links auf eine Dirt Road ab. Koordinate: Breite 36.231884, Länge -108.271504. Da dies der offizielle Weg in die Bisti Badlands ist, ist dieser Abzweig auch entsprechend beschildert (Bild links). Nach weiteren 2km kommt man an eine T-Kreuzung, an der man links abbiegt. Jetzt sind es nur noch ein paar hundert Meter und man hat den Trailhead erreicht. Koordinate: Breite 36.259255, Länge -108.251373.

Trailhead zur Wanderung in den Bisti Badlands Süd

Bist Badlands Süd- Die Wanderung

Beschreibung: Im Grunde kann man zu der Wanderung in den Bisti Süd dasselbe sagen wie zu der Wanderung im nördlichen Teil.  Deswegen auch hier: möchte man zu speziellen Formationen wandern, wie z.B. den Cracked Eggs, sollte man auf jeden Fall ein GPS-Gerät mit einem Track dabei haben. Speziell wenn man keine Erfahrung in offenem, unbekanntem Gelände hat, ist es sonst sehr schwer etwas bestimmtes zu finden. Das Gebiet ist riesengroß und man kann sich frei bewegen, es gibt keine vorgegebenen Wege, von daher ist eine Orientierung auch nicht ganz trivial.

Wenn man das beachtet, steht einer tollen und spannenden Wanderung nichts im Weg. Man läuft durch eine Wunderwelt von Badlands, Hoodoos, versteinertem Holz und jeder Menge bizarr geformter Steine. Die Höhenmeter bei unserer Wanderung kommen hauptsächlich vom Klettern auf die Hügel zustande. Man kann auch völlig ohne Höhenunterschiede wandern.

Es ist beliebt den Sonnenuntergang an den Cracked Eggs zu verbringen. Hier möchten wir empfehlen auf jeden Fall eine Taschenlampe für den Rückweg mitzunehmen. Der Weg zum Parkplatz ist nicht kurz und der Untergrund ist sehr uneben, so dass es im Dunkeln vielleicht schwierig werden könnte. Die GPX Daten unserer Wanderung findet ihr oben, neben der Karte!!!

Traillänge: 11,6km
Höhenmeter: 165m
Zeitbedarf: 5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht

Unsere Bewertung: Wir fanden die Wanderung durch die Badlands toll. Hinter jeder Ecke findet man einen bizarr geformten Stein und das beste daran ist, dass man das alle für sich ganz alleine hat. Wer also ein wenig Entdeckergeist hat und Spaß daran findet die Natur in totaler Ruhe zu genießen, dem wird es hier gefallen. Wobei man sagen muss, dass man im Südteil eher mal einem anderen Menschen begegnet als im Norden.

4/5

Bist Badlands Nord/Süd- Die Wanderung

Beschreibung: Nachdem wir 2011 die beiden Bisti Wanderungen getrennt voneinander gemacht hatten, wollten wir sie 2012 verbinden. Das ist im Grunde kein Problem. Wir haben am Trailhead zum Südteil geparkt und sind von da aus erst in den nördlichen Teil bis zu den Wings gewandert und anschließend im großen Bogen, vorbei an den Cracked Eggs im Südteil, wieder zurück zum Auto.

Auch hier kommen die Höhenmeter eher vom Klettern auf die Hügel. Das Gelände in den Badlands ist im Grunde total flach. Die GPX Daten unserer Wanderung findet ihr oben, neben der Karte!!!

Traillänge: 11km
Höhenmeter: 142m
Zeitbedarf: 5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht

Unsere Bewertung: Diese Wanderung fanden wir deswegen super, weil man alle Attraktionen entlang einer Wanderung entdecken konnte. Natürlich kann man die Runde unendlich verlängern, aber diese 11 Kilometer gehören noch zu unserer Komfortzone, in der wir eine Wanderung noch in vollen Zügen genießen können. Wir können nur jedem empfehlen, der die Zeit investieren möchte, die beiden Bistiteile zu verbinden. Es ist eine tolle Wanderung.

4/5
Menü schließen