Aktivitäten und Wanderungen im Great Sand Dunes Nationalpark

Sand Pit

High Dune

Eintrittspreis Eintritt vom Anual Pass* abgedeckt Öffnungszeiten
25$ für 7 Tage/Auto und alle Insassen
Ja
Ganzjährig 24h geöffnet

*Der Anual Pass ist so zu sagen die “Flatrate” für alle vom National Park Service verwalteten Einrichtungen. Der Pass kostet einmalig 80$ und kann am Eingang des jeweiligen Nationalpark, National Monument usw. erworben werden. Der Pass ist 13 Monate lang gültig.

Straße zum Sand Pit Trailhead

Sand Pit

Beschreibung: Um hier her zu kommen muss man eine relativ sandige Dirt Road am Medano Creek entlang fahren. Diese führt noch viel weiter neben dem Creek her, allerdings benötigt man für die weitere Strecke auf jeden Fall ein Allrad-Auto. Die Fahrt bis Sand Pit ist meistens für normale SUV mit hoher Bodenfreiheit fahrbar.

Unsere Bewertung: Der einzige Vorteil gegenüber der Wanderung vom regulären Parkplatz aus ist hier, dass man so gut wie alleine unterwegs ist. Wer also keine anderen Menschen um sich rum mag, sollte lieber hier hin kommen. Ansonsten sieht man aber im Grunde ähnliche Landschaften.

3/5
Straße zum Sand Pit Trailhead
Great Sand Dunes NP

High Dune

Beschreibung: Die Dünen des Great Sand Dunes NP sind 12000 Jahre alt. Sie sind durch Sandablagerungen aus dem Rio Grande entstanden. Dieser wird durch Westwinde von den Flussufern Richtung der Sangre de Cristo Range geblasen. Der Sand kommt nicht über die Berge und wird aufgetürmt. Dieses ist ein dauernder Vorgang. Seit dem Jahr 2000 ist der Great Sand Dunes NP ein Nationalpark.

Die Attraktion im Great Sand Dunes NP ist im Prinzip die Größe der Dünen zu erfahren. Es gibt nur eine kurze geteerte Straße, die zum Parkplatz und Trailhead führt. Damit ist das hier kein klassischer View Point NP wo man Aussichtspunkte abfahren kann.

0 m
Höhe Dünen - Great Sand Dunes NP

Unsere Bewertung: Für uns ist das einer der tollsten Nationalparks, die wir bisher besucht haben. Allerdings ist das für uns auch auf jeden Fall ein Park, den man nicht vom Parkplatz aus erleben kann. Die wahre Faszination haben wir erst erfahren, als wir die Dünen bestiegen haben. Das ist so anstrengend, dass es für manche vielleicht keinen Reiz bringt, aber wir können nur empfehlen, die Anstrengung auf sich zu nehmen, denn es lohnt sich.

Die Dünen sind so riesengroß und faszinierend, dass man das Ausmaß gar nicht erfassen kann, wenn man nur davor steht. Klar ist das auch ganz nett, aber kein Vergleich zu dem Erlebnis in den Dünen selber. Wir fanden es besonders zum Sonnenuntergang toll, wenn man auch noch die Hell- und Dunkel Kontraste hat. 

5/5

GPX Datei unserer Wanderung zur High Dune 2012

GPX Datei unserer Wanderung zur High Dune 2014

Great Sand Dunes NP
Menü schließen