Aktivitäten und Wanderungen im Black Canyon of the Gunnison NP

High Point

Painted Wall

Devil´s Overlook

Pulpit Rock

Gunnison Point

Eintrittspreis Eintritt vom Anual Pass* abgedeckt Öffnungszeiten
20$ für 7 Tage/Auto und alle Insassen
Ja
Geöffnet ganzjährig. Je nach Schneelage sind Teile des Parks geschlossen.

*Der Anual Pass ist so zu sagen die “Flatrate” für alle vom National Park Service verwalteten Einrichtungen. Der Pass kostet einmalig 80$ und kann am Eingang des jeweiligen Nationalpark, National Monument usw. erworben werden. Der Pass ist 13 Monate lang gültig.

Der Black Canyon of the Gunnison schützt die tiefe Schlucht, die der Gunnison River hier ins Gestein geschlagen hat. Von dem 77km langen Fluss liegen 19km im Nationalpark. Der Canyon besteht aus besonders hartem Gestein und ist deswegen ungewöhnlich steil. An der tiefsten Stelle misst er 555m. Wegen der schweren Zugänglichkeit und der engen Schlucht wurde der Canyon auch nie besiedelt. Auch die Ute Indianer, die über Jahrhunderte in der Gegend lebten, sind nie in den Canyon vorgestoßen. 1999 wurde der Black Canyon of the Gunnison zum Nationalpark.

Unsere Bewertung: Der Black Canyon of the Gunnison ist ein ungewöhnlicher Park. Die tiefe Schlucht ist sehr beeindruckend und wir können einen Besuch hier nur empfehlen. Der Park bietet auf jeden Fall eine schöne Abwechslung zu den roten Steinen des Colorado Plateau.

0 m
Höhe South Rim - Black Canyon of the Gunnison
3/5

High Point

Beschreibung: Der High Point ist der letzte Aussichtspunkt am Ende der südlichen Parkstraße. Neben dem Gunnison River hat man hier auch eine schöne Aussicht auf den Red Rock Canyon.

 

Painted Wall

Beschreibung: Zur Painted Wall gelangt man über einen kurzen Trail. Man gelangt dabei ganz nah an den Abgrund des Canyons und hat einen tollen Ausblick auf den Canyon und die von weißen Streifen durchzogene “Painted Wall” gegenüber dem Aussichtspunkt. Sehr sehenswert.

Möchte man die Wand im richtigen Licht sehen möchte, sollte man am Vormittag hier sein. Am Nachmittag hat man hier totales Gegenlicht.

Devil´s Overlook

Beschreibung: Den Devil´s Overlook erreicht man über einen, ein paar hundert Meter langen, gut ausgebauten, Trail. Auch hier gelangt man direkt bis an den Abgrund und kann einen sehr beeindruckenden Blick in die Tiefe genießen – und es geht sehr tief hinunter.

Pulpit Rock

Beschreibung: Am Pulpit Rock hat man einen sehr schönen Blick auf den Gunnison River und sein Bett in der Schlucht des Canyons. Man kann hier auch, zwischen zwei Aussichtspunkten, ein Stück am Rim entlang laufen.

Visitor Center

Gunnison Point

Beschreibung: Der Gunnison Point befindet sich direkt unterhalb des Visitor Centers. Dieses ist direkt an den Canyonrand gebaut und bietet ein schönes Fotomotiv direkt über den schroffen und beeindruckenden Felsen des Canyons.

An der Parkstraße gibt es im Herbst auch ein paar sehr hübsche gelbe Bäume
Visitor Center
Menü schließen