Aktivitäten und Wanderungen im Grand Canyon Nationalpark North Rim

Grand Canyon North Rim

Point Imperial und Cape Royal

Eintrittspreis Eintritt vom Anual Pass* abgedeckt Öffnungszeiten
35$ für 7 Tage/Auto mit allen Insassen
Ja
Von der Schneelage abhängig, ist die Zufahrtsstraße im Winter geschlossen.

*Der Anual Pass ist so zu sagen die “Flatrate” für alle vom National Park Service verwalteten Einrichtungen. Der Pass kostet einmalig 80$ und kann am Eingang des jeweiligen Nationalpark, National Monument usw. erworben werden. Der Pass ist 13 Monate lang gültig.

Grand Canyon Lodge
Bright Angels Point Trail

Grand Canyon North Rim

Beschreibung der Anfahrt: Die Anfahrt erfolgt über den Highway 89A. Hier fährt man bis zu dem kleinen Ort Jacob Lake und biegt dann in den Highway 67 Richtung Grand Canyon North Rim ab. Die Fahrt ist recht eintönig, es geht über eine Hochebene, manchmal über Wiesen, aber meistens durch den Wald. Die Anfahrt ab Jacob Lake ist 75 km lang.

Beschreibung: Im Gegensatz zum South Rim ist es hier ruhig und abgeschieden. Die Landschaft ist rauer und ursprünglicher – aber nicht weniger interessant als auf der südlichen Seite der Schlucht. Wer also den Grand Canyon noch ein wenig genießen möchte, sollte hierher kommen. 

Unsere Bewertung: Uns gefällt der North Rim des Grand Canyons sehr gut, vor allem weil man hier noch relativ viel Ruhe hat, um die Natur um sich herum auch genießen zu können. Eine kleine Einschränkung gibt es, der North Rim hat in der Regel nur von Mitte Mai bis Mitte Oktober geöffnet. Sollte es die Schnee- und Wetterlage zulassen, werden diese Zeiten manchmal auch ausgeweitet. So konnten wir 2009 den North Rim auch noch Mitte November besuchen.

4/5
Grand Canyon Lodge
Bright Angels Point Trail
Bright Angels Point Trail
Bright Angels Point Trail
Bright Angels Point Trail
Point Imperial

Point Imperial und Cape Royal

Beschreibung der Anfahrt: Außer der Straße zum Visitor Center und zur Grand Canyon Lodge gibt es auch noch zwei Scenic Roads zum Point Imperial und zum Cape Royal. Diese zweigen noch vor dem Visitor Center vom Highway 67 ab.

Beschreibung: Beide Straßen sind geteert und es gibt einige weitere Aussichtspunkte entlang dem Weg. Überall hat man tolle Ausblicke in den Canyon und deswegen kann man ruhig überall einen kurzen oder auch längeren Blick riskieren.

Unsere Bewertung: Wenn man die lange Anfahrt zum North Rim auf sich genommen hat, wäre es sehr schade, wenn man diese beiden Straßen auslassen würde. Es lohnt sich hier Zeit zu investieren.

3.5/5
Point Imperial

…und mit ein wenig Glück, kann man auch die Nationalpark-eigene-Bisonherde sehen…

Menü schließen