Horseshoe Bend

Rund um Page - Arizona

Trailhead zum Horseshoe Bend
Horseshoe Bend

Horseshoe Bend

Beschreibung: Wie viele Highlights rund um Page, ist auch der Horseshoe Bend regelmäßig überfüllt mit Menschenmassen. Deswegen wurde 2018 der Parkplatz erheblich vergrößert und es wurde eine Absperrung am Aussichtspunkt angebracht, um die Massen ein wenig zu kanalisieren. Ob das ausreicht, wird die Zukunft zeigen. Allerdings sollte man sich auf sehr viele Menschen einstellen. Einen menschenleeren Trail wie auf den Fotos gibt es leider nicht mehr.

Traillänge: 2.4 km roundtrip
Höhenmeter:
Zeitbedarf: 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Trail an sich ist relativ einfach und mäßig anstrengend. Man läuft eine Sanddüne hoch und wieder hinunter bis zum Aussichtspunkt. Es gibt keinen Schatten.

Es gibt wohl im Moment (Mai 2019) Bauarbeiten um den Weg um die Sanddüne herum zu bauen. So wird der Weg weniger anstrengend.

Achtung!!! Zwischen Januar und April 2019 kann man nicht am Trailhead parken. Bis der neue Parkplatz fertig ist, muss man einen Shuttle Bus benutzen. Alles Wissenswerte dazu gibt es hier.

Mittlerweile ist der Parkplatz erweitert. Die Parkgebühr beträgt 10$/Auto. Will man zum Horseshoe Bend muss man auf diesem Parkplatz parkten. Das Parken entlang dem Highway 89 ist nicht gestattet.

Der Horseshoe Bend liegt auf dem Gebiet der Glen Canyon NRA.

Unsere Bewertung: Ein ganz toller Aussichtspunkt auf die 300m tiefe Schlucht des Colorado. Leider ist das Erlebnis in den letzten Jahren durch die vielen Menschen, die sich hier tummeln, erheblich eingeschränkt. Wer sich davon nicht stören lässt, dem können wir einen Besuch jedenfalls sehr empfehlen. Wer das erste mal in Page ist und noch nie hier war, sollte sich das sowieso nicht entgehen lassen. Die Aussicht ist atemberaubend.

4/5
Horseshoe Bend
Da geht es runter
Horseshoe Bend
Menü schließen