Aktivitäten und Wanderungen im Crater Lake NP

Rim Road

Pinnacles

Crater Lake Lodge

Eintrittspreis Eintritt vom Anual Pass* abgedeckt Öffnungszeiten
25$ für 7 Tage/PKW max. 15 Personen (von November bis Mai 15$)
Ja
Ganzjährig 24h geöffnet. Allerdings ist die Rim Road meistens von Ende Oktober bis Mitte Juni geschlossen. Ganzjährig erreicht man das Rim Village.

*Der Anual Pass ist so zu sagen die “Flatrate” für alle vom National Park Service verwalteten Einrichtungen. Der Pass kostet einmalig 80$ und kann am Eingang des jeweiligen Nationalpark, National Monument usw. erworben werden. Der Pass ist 13 Monate lang gültig.

0 m
Höhe Watchman Overlook - Crater Lake NP

Rim Road

Beschreibung: Der Rim Drive führt am Rim einmal um den Crater Lake herum. Der See entstand als vor über 7000 Jahren einer der Kaskaden Vulkane (Mount Mazama) kollabierte. Der Crater Lake ist 594m tief und somit der tiefste See der USA. 1902 wurde das Gebiet um den See zum Nationalpark. Wegen der Höhenlage sind die Straßen im Park meist von Ende Oktober bis Mitte Juni geschlossen. Je nach Schneelage ist aber das Rim Village das ganze Jahr über geöffnet, sodass man auch im Winter einen Blick auf den See werfen kann.

Außer View Point Hopping kann man hier ganz toll Wandern. Außerdem gibt es auch Bootstouren zu Wizard Island, der kleinen Insel im See. 

Unsere Bewertung: Der Crater Lake NP war eines unserer Highlights im Juni 2015. Das Wasser des Sees ist unglaublich blau und bietet tolle Ausblicke und Fotomotive. Bei schönstem Wetter hatten wir einen wunderbaren Tag an diesem ungewöhnlichen Platz. Wer im Nordwesten der USA unterwegs ist, sollte diesen Nationalpark nicht auslassen.

5/5
Phantom Ship

Pinnacles

Beschreibung: Der Trail führt am Rim des Pinnacle Valley entlang. Man kann tolle Pinnacles entlang des Weges entdecken. Dieser ist gut ausgebaut und leicht zu laufen.

Traillänge: 1,3km roundtrip
Höhenmeter:
Zeitbedarf: 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad: leicht

Unsere Bewertung: Leider war bei unserem Besuch ein Gewitter im Anmarsch, so konnten wir die Pinnacles nur im Schnelldurchgang anschauen. Trotzdem haben sie uns sehr gut gefallen, auch die Mehrfarbigkeit fanden wir sehr interessant. Eine kleine aber feine Location.

3.5/5

Crater Lake Lodge

Beschreibung: Die Lodge wurde 1915 erbaut. Sie thront am Rim des Crater Lake, gute 300m über dem See. Weil hier in der Regel sehr viel Schnee fällt (durchschnittlich 13m/Winter) stellten sich besondere Ansprüche an die Konstruktion. Auch wegen der Lage und Zugänglichkeit war der Bau sehr schwierig und langwierig.

Seit 1967 gehört die Lodge dem National Park Service. Seit 1981 ist sie im National Register of Historic Places gelistet. In den 80er Jahren sollte die Lodge, die über die Jahre sehr marode geworden war, abgerissen werden. Da sich dagegen aber heftiger Protest regte, wurde sie erhalten und sehr aufwändig in mehreren Schritten restauriert und modernisiert. 1995 erstrahlte sie wieder in neuem Glanz. Die Renovierung hatte 15 Millionen Dollar gekostet. 

Wer die Lodge heute besuchen möchte, sollte sich sein Zimmer weit im Voraus buchen. Die Saison hier ist kurz und so sind die Zimmer sehr schnell ausgebucht.

Unsere Bewertung: Wir haben im Juni 2015 eine Nacht in der Crater Lake Lodge verbracht. Wir fanden den Aufenthalt ausgesprochen gemütlich uns angenehm. Das Hotel strahlt einen rustikalen Charme aus, hat aber alle Annehmlichkeiten die man sich wünscht. Das tollste Feature ist allerdings die Terrasse. Hier kann man bei einem kleinen Drink den Sonnenuntergang am See erleben. Was für ein tolles Erlebnis. Auch wenn die Übernachtung hier sehr preisintensiv ist😉, würden wir hier jederzeit wieder übernachten. Ein Hotel mit Atmosphäre zum Wohlfühlen.

5/5
Menü schließen