Allgemeines zum Nationalpark

Der Glacer NP schützt den nördlichen Teil der Rocky Mountains im Bundesstaat Montana. Er besitzt verschiedene, besondere Ökosysteme und steht seit 1910 unter Schutz. Zusammen mit seinem kanadischen Nachbarn, dem Waterton Lakes NP, wurde er 1995 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Aktivitäten und Wanderungen im Glacier NP

Going-to-the-Sun Road

St. Mary Fall Trail

Eintrittspreis Eintritt vom Anual Pass* abgedeckt Öffnungszeiten
35$ für 7 Tage/PKW und alle Insassen
Ja
Ganzjährig 24h geöffnet. Wegen der Höhenlage sind die meisten Einrichtungen von Mitte Oktober bis Mitte Mai geschlossen. Die Going to the Sun Road ist dann nicht befahrbar.

*Der Anual Pass ist so zu sagen die “Flatrate” für alle vom National Park Service verwalteten Einrichtungen. Der Pass kostet einmalig 80$ und kann am Eingang des jeweiligen Nationalpark, National Monument usw. erworben werden. Der Pass ist 13 Monate lang gültig.

0 m
Höhe Visitor Center Logan Pass - Glacier NP

Going-to-the-Sun Road

Beschreibung: Die Going-to-the-Sun Road ist eine Panorama Hochgebirgsstraße. Sie ist 80km lang und verbindet den östlichen und westlichen Eingang zum Nationalpark miteinander. Dabei führt sie über den 2026m hohen Logan Pass. Da hier im Winter oft über 20m Schnee liegt, ist die Straße extrem schwer zu räumen. Deswegen ist sie meist auch nur im Sommer geöffnet. Zwischen Mitte Oktober und Mitte Mai ist der Pass oft nicht befahrbar. 2011 wurde der Pass erst am 13.Juli geöffnet.

Unsere Bewertung: Die Going-to-the-Sun Road ist eine ganz tolle Straße. Auch wenn unsere Fahrt schon eine gefühlte Ewigkeit zurückliegt (Juni 1998) erinnern wir uns noch sehr gerne daran. Leider liegt der Park ein wenig abseits der gängigen Routen, daher haben wir es noch nicht wieder zurück geschafft. Irgendwann werden wir aber sicher mal wieder vorbeischauen. Eine Fahrt hier über den Logan Pass lohnt sich auf jeden Fall und bietet tolle Aussichten und Fotomotive.

4/5
Schneeziege - Mountain Goat - Oreamnos americanus

St. Mary Fall Trail

Beschreibung: Eine Rangerin am Visitor Center hatte uns diese Wanderung empfohlen, denn außer den Wasserfällen kann man im Frühling hier auch schöne Blumenwiesen antreffen. Der Trail ist einfach zu laufen und bietet schöne Aussichten auf die Berge, Wiesen und Wasserfälle.

Traillänge: 5,8km roundtrip
Höhenmeter: 175m
Zeitbedarf: 2-3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht

Unsere Bewertung: Der Trail ist einfach und hat uns sehr gut gefallen. Er ist toll, um sich ein wenig die Beine zu vertreten und ein paar schöne Landschaften zu genießen. Bei schönem Wetter hat dieser Trail unsere absolute Empfehlung.

3.5/5
Menü schließen