Newport

Rhode Island

Marble House

Beschreibung: Marble House ist eines der Vanderbilt-Anwesen in Newport. Es wurde von dem Architekten Richard Morris für die Familie von William K. Vanderbilt als Sommerhaus entworfen. Das Haus besitzt 50 Zimmer, die alle mit exklusiven Materialien ausgestattet wurden. So wurde z.B. der Marmor für die Fassade aus Frankreich und Italien importiert.

Das Haus kann besichtigt werden, allerdings dürfen im Inneren keine Fotos gemacht werden. Das Haus gehört zur Newport Manisons Preservation Society. Diese verwaltet alle Häuser, die besucht werden können. Auf der offiziellen Homepage erfährt man alles Wissenswerte zu einem Besuch. Die Öffnungszeiten variieren. Die Eintrittspreise richten sich danach, wieviele der Häuser man ansehen möchte. 1 Haus kostet 18$/Person, 2 Häuser kosten 32$/Person, 5 Häuser kosten 38$/Person. Das tolle ist, dass alle Besichtigungen Self-guided sind. Man bekommt einen Audioguide, den es sogar in deutsch gibt und kann dann in seinem eigenen Tempo durch die Häuser laufen.

Unsere Bewertung: Wir haben Marble House im Oktober 2013 besucht. Da das Wetter denkbar schlecht war, war das ein toller Tag für Indoor-Aktivitäten. Es war interessant zu sehen, was manche Menschen so als Sommerresidenz bezeichnen. Das riesige Haus war sehr beeindruckend und es hat uns durchaus gefallen uns alles anzusehen.

4/5

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

  • Ab 18$/Person/Haus
  • Täglich von 10 Uhr - 16 Uhr geöffnet

Für das Navi: 596 Bellevue Ave, Newport, RI 02840

The Breakers

Beschreibung: The Breakers, das größte private Haus in Newport, gehörte ebenfalls der Familie Vanderbilt. Es wurde von 1893-1895 für fast 7 Millionen Dollar, für Cornelius Vanderbilt II gebaut. Auch hier war der Architekt Morris Hunt. Das dreistöckige Haus besitzt 70 Zimmer.

Das Haus kann besichtigt werden, allerdings dürfen im Inneren keine Fotos gemacht werden. Das Haus gehört zur Newport Manisons Preservation Society, diese verwaltet alle Häuser die besucht werden können. Auf der offiziellen Homepage erfährt man alles Wissenswerte zu einem Besuch. Die Öffnungszeiten variieren. Die Eintrittspreise richten sich danach, wieviele der Häuser man ansehen möchte. 1 Haus kostet 18$/Person, 2 Häuser kosten 32$/Person, 5 Häuser kosten 38$/Person. Das tolle ist, dass alle Besichtigungen Self-guided sind. Man bekommt einen Audioguide, den es sogar in deutsch gibt und kann dann in seinem eigenen Tempo durch die Häuser laufen.

Unsere Bewertung: Auch “The Breakers” ist ein sehr beeindruckendes Haus. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass das hier eines der beliebtesten Häuser ist und deswegen kann es schon richtig rummelig werden. Das war ehrlich gesagt auch das, was uns bei unserem Besuch etwas gestört hat. Auch wenn man, wegen der Kopfhörer, nicht viel vom Lärm um sich rum mitbekommt, steht doch immer jemand irgendwie im Weg. Das Haus an sich lohnt aber sicher einen Besuch.

4/5

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

  • Ab 18$/Person/Haus
  • Täglich von 9 Uhr - 16 Uhr geöffnet

Für das Navi: 44 Ochre Point Ave, Newport, RI 02840

Cliff Walk

Beschreibung: Der Cliff Walk führt, ausgehend vom Bailey Beach an der Bellevue Ave im Westen, 3.5 Meilen entlang der Küste bis zum Memorial Blvd im Norden. Man läuft dabei an 64 teilweise hochherrschaftlicher Anwesen vorbei und kann einen Blick auf die Behausungen der wirklich Schönen und Reichen werfen.

Unsere Bewertung: Wir sind den Cliff Walk von “The Breakers” aus bis zum nördlichen Ende gelaufen. Das hat sehr viel Spaß gemacht, denn im Gegensatz zu den eher rummeligen Häusern ist man hier viel mehr für sich. Wäre auch noch das Wetter besser gewesen, wäre das Erlebnis sicher noch schöner gewesen.

4/5

Newport Harbor

Beschreibung: Vom King Park im Hafen von Newport aus hat man eine sehr schöne Sicht auf Newport und die riesige Claiborne Pell Bridge. Wegen der geschützten Lage liegen auf dieser Seite der Stadt auch viele der Segelboote der Schönen und Reichen der Stadt.

Unsere Bewertung: Wir fanden den Stopp hier am King Park ganz nett um sich die Beine zu vertreten und die Aussicht zu genießen.

3/5
Eisenhower House

Fort Adams State Park

Beschreibung: Fort Adams wurde 1841 in Betrieb genommen und diente als Küstenbefestigung am Hafeneingang von Newport. Heute dient es als Museum und kann besichtigt werden. Alles Wissenswerte zu einem Besuch findet sich auf der offiziellen Homepage. Das Eisenhower House ist ein weiteres nettes Feature, das heute Teil des State Parks ist. Dwight Eisenhower nutzte das Haus während seiner Präsidentschaft als Sommerresidenz. Heute kann es jeder für private Feiern usw. mieten

Unsere Bewertung: Wir haben den State Park im Oktober 2010 besucht. Da wir nicht wirklich viel Zeit hatten, haben wir alles nur von außen angesehen.

3/5

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

  • Ab 15$/Person
  • Täglich von 10 Uhr - 16 Uhr geöffnet

Für das Navi: 80 Fort Adams Dr, Newport, RI 02840

Eisenhower House

Ocean Drive

Beschreibung: Der Ocean Drive führt vom Fort Adams, entlang der Küste nach Westen und bietet tolle Aussichten auf den Ozean und die vielen Villen die hier in den Dünen und an der Küste stehen.

Unsere Bewertung: Wir können diese Fahrt jedem empfehlen, der in Newport unterwegs ist. Die Küste hier ist toll und bietet jede Menge Gelegenheiten anzuhalten und einen Blick auf den Ozean zu werfen. Wäre das Wetter nicht so unfreundlich gewesen, hätten wir sicher auch mal unsere Füße in den Atlantik gesteckt.

3.5/5