Maine Lighthouses

Maine

West Quoddie Head Lighthouse

Beschreibung: Am östlichen Ende des US-Festlandes, unweit der kleinen Stadt Lubec, findet man das rot weiß gestreifte West Quoddie Head Lighthouse. Es wurde im Jahr 1858 gebaut und ist 15m hoch. Das Licht, dass 24h am Tag leuchtet ist bis zu 18 Seemeilen weit zu sehen. Die Anlage ist öffentlich zugänglich und kann täglich besucht werden. Wer das kleine Museum im ehemaligen Wärterhaus besuchen möchte, sollte zwischen Memorial Day und Mitte Oktober kommen.

Für das Navi: 973 S Lubec Rd, Lubec, ME 04652

Unsere Bewertung: Das Quoddie Head Light bietet wegen seinen rot weißen Streifen ein sehr hübsches Fotomotiv, deswegen zieht es, obwohl es sehr abgelegen liegt, eine Menge Menschen an. Ob einem der Turm die weite Fahrt wert ist, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Wir fanden es ganz nett einen Blick auf den hübschen Leuchtturm zu werfen.

3/5

Fort Point Lighthouse

Beschreibung: Das Fort Point Lighthouse wurde 1857 erbaut und steht an der Küste des kleinen Ortes Stockton Springs. Der Turm ist 8m hoch. Daneben gibt es noch einen Glockenturm und das Haus des Leuchtturmwächters mit einer Scheune. Das Lighthouse steht im National Register of Historic Places.

Für das Navi: 180 Lighthouse Rd, Stockton Springs, ME 04981

Unsere Bewertung: Wir mögen Leuchttürme und wenn wir an der Küste unterwegs sind, versuchen wir auch immer uns welche anzusehen. Dieser hier hat uns gefallen, weil er zusammen mit den angrenzenden Gebäuden einen hübschen Komplex abgibt. Auch diesen Leuchtturm haben wir uns nur von außen angesehen.

4/5

Rockland Harbor Lighthouse

Beschreibung: Das historische Rockland Harbor Lighthouse steht, wie es der Name schon sagt, im Hafen der Stadt Rockland. Man erreicht den Leuchtturm über einen, fast eine Meile langen Pier, der aus riesigen Granitsteinen besteht. Der 1902 gebaute Leuchtturm kann täglich besichtigt werden, solange es das Wetter zulässt und man ihn erreichen kann. 1981 wurde das Rockland Harbor Lighthouse in das National Register of Historic Places eingetragen.

Für das Navi: 44.104031, -69.077487, Rockland, ME 04841

Unsere Bewertung: Wir haben dem Leuchtturm im Oktober 2008 einen Besuch abgestattet. Auch wenn wir den Leuchtturm nur von außen angesehen haben, war die Wanderung über den Granitpier schon ein Erlebnis. Für schöne Fotos vom Leuchtturm braucht man hier wohl ein Boot, denn auf dem kleinen Inselchen um das Gebäude ist man einfach zu nahe dran.

3.5/5

Pemaquid Lighthouse

Beschreibung: Das Pemaquit Lighthouse steht in der nähe des Ortes Bristol und ist eines der ältesten Leuchttürme in Maine. Der knapp 12m hohe Turm wurde zusammen mit der Anlage 1826 gebaut. Im Laufe der Jahre wurde es allerdings oft um und angebaut. Seit 1985 ist das Pemaquit Lighthouse im National Register of Historic Places eingetragen. Der Leuchtturm kann täglich von Mai bis Ende Oktober von 9 Uhr bis 17 Uhr besichtigt werden.

Für das Navi: 3115 Bristol Rd, New Harbor, ME 04558

Unsere Bewertung: Das Pemaquid Lighthouse ist mit abstand mein liebster Leuchtturm. Er liegt sehr malerisch auf einem schroffen riesigen Granitkliff, dass von Wind und Wetter geschliffen wurde. Leider war bei unserem Besuch im Oktober 2013 das Wetter so schlecht, dass es nicht möglich war den Leuchtturm von den Klippen aus zu sehen. So werden wir wieder kommen, wenn wir mal wieder in Maine unterwegs sind.

4/5

Portland Head Lighthouse

Beschreibung: Das Portland Head Lighthouse ist der älteste Leuchtturm in Maine. Er wurde 1790 fertiggestellt und steht an der Küste vor Portland. Der Turm und die Gebäude drum herum wurden im Laufe der Zeit mehrmals verändert und renoviert. Heute ist der Turm 23m hoch und steht auf einem Granitkliff, malerisch oberhalb des Ozeans. 1973 wurde die Anlage ins National Register of Historic Places eingetragen. Im angeschlossenen ehemaligen Wächterhaus befindet sich ein Museum das von April bis Dezember täglich zwischen 10 Uhr und 16 Uhr besucht werden kann.

Für das Navi: 12 Captain Strout Cir, Cape Elizabeth, ME 04107

Unsere Bewertung: Bei unserem Besuch im Oktober 2008 haben wir den Leuchtturm eher von der Ferne aus angesehen, denn wir fanden ihn aus der Entfernung einfach viel hübscher anzusehen. Das Meer war außerdem an diesem Tag etwas rauer und so boten sich tolle Fotomotive mit der aufgewirbelten See im Vordergrund. Uns hat es hier sehr gut gefallen und wir können einen Stopp empfehlen.

4/5

Two Lights State Park

Beschreibung: Der Two Lichts SP liegt östlich von Portland nahe Cape Elisabeth. Seinen Namen hat er von den beiden 1828 errichteten Leuchttürmen. Einer der Leuchttürme ist heute noch aktiv, der andere ist in Privatbesitz und wird nicht mehr als Leuchtturm betrieben. Man kann den SP täglich von 9 Uhr bis 16 Uhr besichtigen der Eintritt kostet 7$/Person.

Für das Navi: 7 Tower Dr, Cape Elizabeth, ME 04107

Unsere Bewertung: Da wir bei unserem Besuch im Oktober 2008 nicht wirklich viel Zeit hatten, haben wir den Stadtpark nicht besucht, sondern haben nur einen kuren Blick von draußen auf den Cape Elisabeth Leuchtturm (das ist der noch aktive) geworfen. Da wir im Grunde nur ein Foto der Türme wollten, hat uns das erst mal gereicht. Wer länger Zeit hat, findet hier sicher interessante Dinge zum erkunden.

3/5