Millenium Park

Chicago - Illinois

Millenium Park

Beschreibung: Der Millenium Park ist ein öffentlicher Park am Ufer des Lake Michigan. Eigentlich zur Jahrtausendwende geplant, wurde er allerdings, wegen mehrerer Schwierigkeiten, erst 2004 eröffnet. Die Baukosten betrugen 475 Millionen Dollar.

Wegen seiner zahlreichen Attraktionen zieht der Park jedes Jahr mehrere Millionen Menschen an und dient so das ganze Jahr über als Naherholungsort mitten in der Stadt.

Unsere Bewertung: Der Park ist riesig und hat sehr viele Attraktionen zu entdecken. Überall stehen Kunstwerke und Skulpturen die entdeckt werden wollen. Brunnen und Bänke laden zum Verweilen ein. Uns hat der Park ausgesprochen gut gefallen. Auch der Kontrast zu den modernen Hochhäusern bietet sehr schöne Fotomotive. Wir hatten sehr viel Spaß den Park zu erkunden und können einen Besuch auf jeden Fall empfehlen.

4/5

The Crown Fountain

Beschreibung: Der Brunnen wurde von Lester Crown gestiftet und gleichzeitig mit dem Park 2004 eröffnet. Die zwei 15m hohen Säulen wurden von dem spanischen Aktionskünstler Jaume Plenesa designed. Auf ihnen werden die Porträts von 1000 Chicagoer Bürgern projiziert. Am Ende der Projektionen spitze diese die Lippen und speien Wasser.

Unsere Bewertung: Der Brunnen ist eine richtig tolle Installation. Wir fanden ihn sehr kreativ und ungewöhnlich. Bei jeder Projektion wartet man schon gespannt darauf wann endlich das Wasser spritzt. Wir können einen Besuch empfehlen uns hat es hier Spaß gemacht.

4/5

The Pritzker Pavilion

Beschreibung: Der Pritzker Pavilion ist eine Konzertmuschel und bildet das Herzstück des Parks. Hier finden über 10000 Menschen Platz. Hier finden regelmäßig alle möglichen Freiluftveranstaltungen statt. Der Pavilion wurde von Frank Gehry designed und von Jan Pritzker, nach dem er auch benannt ist, gestiftet. Neben allem anderen gibt er mit den Hochhäusern im Hintergrund auch ein tolles Fotomotiv ab.

Unsere Bewertung: Die gebogenen Stahlrohre fallen sofort ins Auge wenn man im Park unterwegs ist. Die ganze Anlage ist sehr hübsch anzusehen. Leider fand in der Zeit in der wir da waren kein Konzert statt. Das hätte uns sicher Spaß gemacht.

4/5

cloud Gate

Beschreibung: Cloud Gate ist eine Stahlsculptur des Künstlers Anish Kapoor. Es besteht aus 168 zusammengesetzten Edelstahlplatten und wiegt 100 Tonnen. Es kostete 23 Millionen Dollar. Wegen ihrer Form wird die Skulptur “The Bean” genannt.  Hier ist immer viel los, denn die Bohne bietet tolle Fotomotive.

Unsere Bewertung: Die Bean war das was ich im Millennium Park auf jeden Fall sehen wollte. Die Skulptur ist einfach nur toll. Da sie spiegelt, bietet so zahllose Möglichkeiten für coole Fotos. Mit den Hochhäusern im Hintergrund fanden wir sie sehr sehenswert. Das hier sollte unserer Meinung nach bei einem Chicago Besuch auf keinen Fall fehlen.

4/5

Buckingham Fountain

Beschreibung: Der zentrale Brunnen des Grand Parks wurde von Edward H. Bennet entworfen und 1927 eingeweiht. Einem weltweiten Publikum wurde der Brunnen bekannt, als er Anfang der 90er Jahre im Vorspann der beliebten Serie “Eine schrecklich nette Familie” zu sehen war.

Da der Brunnen besonders schön ist wenn er angeschaltet ist, sollte man vor einem Besuch auf jeden Fall auf der offiziellen Homepage nachsehen, wann die Fontänen an sind.

Unsere Bewertung: Egal ob der Brunnen nun bekannt ist oder nicht ist er einfach schön anzusehen. Besonders wenn er in Betrieb ist bietet er mit dem Lake Michigan im Hintergrund einen malerischen und harmonischen Anblick. 

4/5
Menü schließen