Permit Coyote Buttes North - The Wave

Alles rund um die begehrten Permits

Allgemeines zu den Permits für die Coyote Buttes North

Um das Gebiet der Coyote Buttes North (CBN) zu besuchen, benötigt man ein Permit. Dieses muss vor dem Besuch erworben werden. Jeden Tag werden 64 dieser Permits vergeben. Jedes Permit gilt für eine Person. 48 dieser Permits werden vier Monate vorher per Online-Lotterie vergeben. 16 weitere Permits werden jeden Morgen um 9 Uhr im Bureau of Land Management (BLM) in Kanab für den darauffolgenden Tag verlost. Sollte man ohne Permit im Gebiet der CBN erwischt werden, muss man mit deftigen Geldstrafen rechnen. Ranger des BLM kontrollieren das Gebiet regelmäßig. 

Sowohl bei der Online-Lotterie als auch bei der Vor-Ort-Verlosung ist der Andrang sehr groß. Online “streiten” sich oft mehr als 1000 Antragsteller pro Tag um die 48 Permits. Im BLM in Kanab sind nicht selten mehr als 50 und mehr Personen (hinter jeder dieser Personen stehen Gruppen von bis zu 6 Leuten) vor Ort, um bei der Verlosung dabei zu sein. Da die Chancen, ein Permit zu bekommen, demzufolge nicht besonders hoch sind, sollte man immer noch ein Ersatzprogramm in Petto haben.

Online Permits

AKTUELL – 11.Januar 2021: Ab Januar 2021 werden die Permits für die Wave von 20 auf 64 Permits bzw. 16 Gruppen/Tag (je nachdem was eher erreicht wird) ausgeweitet. Dabei werden 48 Permits bzw. max 12 Gruppen/Tag online und 16 Permits bzw. 4 Gruppen vor Ort in Kanab verlost. Es soll erst einmal beobachtet werden wie sich diese Erweiterung besonders im Bezug auf Sicherheit, Müll und Einfluss auf die Natur auswirkt. Im günstigsten Fall können diese Permits bis zu 96/Tag ausgeweitet werden. Man wird sehen wie sich das alles dann in der Praxis gestaltet, aber es ist zumindest mal eine größere Chance, für diejenigen die bisher noch kein Glück hatten, zur Wave zu wandern. Offizielle Infos zu dieser Permit-Erweiterung.

NEU: Seit dem 01. Oktober 2020 findet man die online Lotterie unter www.recreation.gov. Ansonsten ändert sich im Prinzip zu dem bisherigen Prozedere recht wenig. Um an der Verlosung teilnehmen zu können muss man sich als erstes auf der Seite “recration.gov” registriert und einen Account anlegen. Alles Wissenswerte dazu und zu den Permits findet sich auf der oben verlinkten Seite.

Jeden Monat werden Permits für 48 Personen/Tag bzw. 12 Gruppen/Tag (max. 6 Personen/Gruppe), je nachdem was zuerst erreicht ist, verlost. 

Man registriert sich dafür jeweils 4 Monate vorher auf der Seite von www.recreation.gov d.h. man kann sich so z.B. den ganzen Januar über für Permits im gesamten Mai registrieren. Man muss sich dabei nicht beeilen, denn man hat den ganzen Januar dafür Zeit. Den ganzen Februar über kann man sich dann für den Juni, den ganzen März für den Juli usw. registrieren.

Beim Registrieren gibt man seinen Namen und E-Mail-Adresse an und sucht sich in dem betreffenden Monat drei Wunschtermine aus. Jeder kann sich für max. 6 Personen in seiner Gruppe registrieren. Aber Achtung, es kann immer nur einer aus der Gruppe ein Permit für alle beantragen. Registrieren sich alle aus der Gruppe immer jeweils für 6 Personen und das fällt auf, fliegt man aus der Verlosung raus. Anschließend bezahlt man 9$ Bearbeitungsgebühr per Kreditkarte. Nachdem man dann seine Bestätigungs-E-Mail bekommen hat heißt es warten…

Die Verlosung findet immer am 1.Tag des Folgemonats statt. Hat man sich z.B. im Januar registriert, um im Mai Permits zu gewinnen, findet die Verlosung dafür am 1.Februar um 9 Uhr (Kanab Zeit) statt. Nach der Verlosung werden alle Teilnehmer per E-Mail benachrichtigt. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass man dabei eine Permit gewinnt, folgt man den Instruktionen in der E-Mail und bekommt anschließend sein gewonnenes Permit mit der Post geschickt. Das kann ein paar Wochen dauern – aber keine Angst, das Permit kommt..

Aber auch im Fall das man das Permit aus irgendwelchen Gründen nicht bekommen sollte, muss man nicht in Panik verfallen. Da die Permits nicht übertragbar sind, kann man sich sein Permit auch persönlich vor Ort abholen, denn der Name ist registriert.

Eingang zum BLM in Kanal
Vorbereitete Registrierungsbögen für die Permits

Vor Ort Permits

Aktuell: Wegen der Corona Pandemie findet die vor Ort Verlosung der Permits bis auf weiteres im Kanab Center, 20 North 100 East in Kanab statt. Diese Maßnahme ist wegen der herrschenden Abstandsregeln während der Pandemie notwendig geworden. Außerdem ist es bis auf weiteres auch nur einem Mitglied einer Wanderguppe erlaubt an der Verlosung teilzunehmen. Jeder Teilnehmer muss eine Maske tragen und einen eigenen Stift zum ausfüllen des Formulars mitbringen. Ansonsten läuft das Prozedere genauso ab wie unten beschrieben.

Für das Navi: 745 East, US-89, Kanab, UT 84741 (BLM Gebäude in dem die Verlosung normalerweise stattfindet.)

Hier werden ab dem 1. Januar 2021 jeden Tag jeweils 16 Permits bzw. 4 Gruppen (je nachdem was eher erreicht ist), für den Folgetag!!! verlost. Dafür muss man morgens pünktlich bis 9 Uhr vor Ort sein und sich mit Name, Anschrift usw. registrieren. Danach bekommt man eine Nummer, die dann im besten Fall die Glücksnummer wird.

In den Sommermonaten (ab März) findet die Verlosung täglich statt, auch Samstag und Sonntags. Im Winter werden an den Freitagen auch die Permits für Sonntag und Montag mitverlost, es finden also Verlosungen für drei Tage statt.

Da hier immer sehr viel los ist, empfehlen wir mindestens 30 Minuten vorher da zu sein, um genug Zeit für das Ausfüllen des Formulars zu haben. Die Lotterie beginnt immer sehr pünktlich um genau 9 Uhr (Kanab Zeit). Wer zu spät kommt, und sei es auch nur eine Minute, darf nicht mehr teilnehmen. Keine Ausnahmen!!!

Der Ranger, der die Verlosung vornimmt, liest dann jeweils die Namen und die dazugehörige Nummer laut vor und der Antragsteller meldet sich kurz. Danach wirft er die entsprechende Kugel mit der zugehörigen Nummer in die Bingotrommel.

Wenn alle Kugeln in der Trommel sind, beginnt die Lotterie. Nach und nach werden Kugeln mit den Nummern gezogen und vorgelesen. Es gibt 16 Permits. Hinter jeder gezogenen Nummer stehen immer mind. 1 und max. 6 Personen. Das heißt, wird die erste Kugel gezogen und auf der Registrierung sind 6 Personen, sind noch 10 Permits übrig usw.

Die Lotterie kann lange dauern, aber auch sehr schnell wieder vorbei sein. Sollten z.B. nach 4 Permits übrig sein und es wird eine Gruppe mit 5 oder 6 Personen gezogen, dürfen nur 4 Personen dieser Gruppe am nächsten Tag zur Wave wandern. Es wird einem freigestellt, die 4 gewonnenen Permits zu nehmen und zwei Personen zu Hause zu lassen, oder aber die Permits wieder zurück zu geben.

Eine einzige Ausnahme der 10 Permits pro Tag Regel haben wir bisher erlebt. Sollte noch eine einzige Permit übrig sein und es wird eine Zweiergruppe gezogen, stellen die Ranger für diesen Tag eine 11. Permit aus. Das hat wohl den Grund, dass es in der Vergangenheit immer wieder mal zu Unfällen im Gebiet der CBN gekommen ist und das BLM es nicht unterstützt, wenn Leute alleine unterwegs sind. Eines sollte man nämlich bei all dem Hype um die Wave nicht vergessen: Es ist eine Wilderness Area! Es gibt keine Wege und nur sehr wenig Schilder. Man muss in der Lage sein, den Weg selbst zu finden. Es ist eine anstrengende mind. 7 Meilen lange Wanderung und es kann, besonders im Sommer, sehr sehr heiß werden, denn auf dem gesamten Weg gibt es keinen Schatten. Achtung: Wie sich das genaue Prozedere mit den Veränderungen vom 1. Januar 2021 im Detail darstellt wissen wir nicht. Die obere Beschreibung bezieht sich auf die Vorgehensweise bis 2021.

Bevor man losfährt, sollte man auch immer die Straßenverhältnisse entlang der House Rock Valley Road checken. Sie ist durchgehend ungeteert und der Weg zum Trailhead, an dem die Wanderung startet, ist 8 Meilen vom Asphalt entfernt. Bei und nach Regen, kann die House Rock Valley Road unpassierbar werden!!! Jeder fährt abseits des Teers auf eigene Verantwortung und ist im Fall der Fälle nicht versichert (Bedingungen im Mietwagenvertrag checken!!!).

Zurück zur Lotterie. Hat man das große Glück und die Kugel mit der eigenen Nummer wird gezogen, bleibt man nach dem Ende der Verlosung im Raum und bekommt von den Rangern eine genau Beschreibung des Weges anhand von Fotos und GPS Koordinaten. Aber vor allem bekommt man das ersehnte neon grüne Permit.

Auch hier ist meistens sehr viel los und durch die geänderten Modalitäten vom 1. Januar 2021 sind die Chancen hier ein Permit zu gewinnen nicht sehr viel gestiegen. Man sollte also mit einkalkulieren, dass man hier jeden Morgen, egal ob man gewinnt oder nicht mindestens bis 9.30 Uhr beschäftigt ist und sein Tagesprogramm erst nachher starten kann.

Alles Wichtige zur Verlosung kann man auch auf der Seite des BLM in Kanab finden.

Wir können jedem nur empfehlen, der einmal zur Wave wandern möchte diese Verlosung einmal mitzumachen. Es macht Spaß und es ist seeeeeeehhhhhhhhr spannend.

Wir wünschen allen viel Glück!!!

Wer sich schon mal einen Vorgeschmack holen möchte, was einen bei der Wanderung zur Wave und dem Gebiet drum herum erwartet, kann HIER unsere Erlebnisse nachlesen.