Allgemeines zum National Park

Der Nationalpark schützt das Gebiet des ruhenden Vulkans Haleakala auf Maui. Der letzte Ausbruch erfolgte 1790. Seit 1961 wird das Gebiet als eigenständiger Nationalpark verwaltet. 1980 wurde der Park zum internationalen Biosphärenreservat ernannt.

0 m
Höhe über Normal Null: Haleakala

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

*Der Anual Pass ist so zu sagen die “Flatrate” für alle vom National Park Service verwalteten Einrichtungen. Der Pass kostet einmalig 80$ und kann am Eingang des jeweiligen Nationalpark, National Monument usw. erworben werden. Der Pass ist 13 Monate lang gültig.

Aktivitäten und Wanderungen im Haleakala Nationalpark

Sonnenaufgang

Auf dem Gipfel

Hosmer Grove Trail

Sonnenaufgang

Beschreibung: Eine der größten Attraktionen im Park ist der Sonnenaufgang, den man hier auf 3055m Höhe erleben kann. Als wir 2000 auf Maui waren, war es zwar eine Attraktion, aber man konnte das ganze einigermaßen in Ruhe genießen. Allerdings hat sich das in den letzten Jahren offensichtlich so geändert, dass jetzt jeder, der von 3am bis 7am in den Nationalpark fährt, ein Permit braucht – auch wenn man nicht zum Sonnenaufgang bis ganz nach oben fährt. Alles Wissenswerte zu diesen Permits findet sich auf der offiziellen Homepage. Die Permits kann man bis zu 60 Tagen vor seinem Besuch reservieren. Es gibt auch ein paar “last-minute” Tickets, die man zwei Tage vorher bekommen kann.
Achtung: Auch wenn man vor 3am in den Park fährt, darf man den Sonnenaufgang ohne Permit nicht beobachten!!! Für den Sonnenaufgang benötigt man auf jeden Fall ein Permit!!!
Tip für den Sonnenaufgang: Auch wenn man sich das unten am Ozean kaum vorstellen kann, kann es oben am Gipfel des Haleakala sehr kalt werden. Deswegen empfehlen wir jedem, sich eine warme Jacke und vielleicht eine Mütze und Handschuhe mitzunehmen. Man steht eine Weile in der Kälte.

Für den Sonnenuntergang braucht man im Moment noch keine Permits.

Eine weitere sehr beliebte Aktivität ist es mit dem Fahrrad den über 3000m hohen Berg hinunter zu fahren. Die Fahrräder werden dabei von den Veranstaltern nach oben gefahren und die Touristen stürzen sich dann den Berg wieder nach unten.

Unsere Bewertung: Der Sonnenaufgang auf dem Haleakala zu erleben, gehörte mit Sicherheit zu einem unserer coolsten Erlebnissen überhaupt. Es war kalt und hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert, bis die Sonne letztlich herauskam, aber es war auch ein echtes Highlight unseres Urlaubes auf Hawaii. Die Farben auf den Fotos sind unverändert uns stammen von eingescannten Dias. Sie sind nicht bearbeitet und auch wenn es total unwirklich aussieht, war die Szenerie genau so wie man es auf den Fotos sehen kann. Auch wenn wir nicht viel zum Permitprozedere sagen können, können wir nur jedem Empfehlen hier hoch zu fahren, wenn man sich auf Maui aufhält.

4/5

Auf dem Gipfel

Beschreibung: Der Gipfel des Haleakala erhebt sich mehr als 3000m über den Meeresspiegel. Man kann ihn von fast überall auf der Insel aus sehen. Man kann auf einer gut ausgebauten, geteerten Straße bis ganz noch oben Fahren. Auf der Fahrt gibt es zahlreiche Aussichtspunkte um die Umgebung zu genießen. Die Fahrt von Kahului auf den Gipfel dauert etwa 1,5 Stunden.

Auf dem Gipfel gibt es ein paar Wanderwege auf denen man in die Kraterwelt eintauchen kann. Aber Achtung man befindet sich auf über 3000m Höhe und da man diese Höhe sehr schnell überwindet und von Meereshöhe kommt, verträgt das nicht jeder.

Unsere Bewertung: Die Fahrt hinauf auf den Gipfel des Haleakala war ein echtes Erlebnis. Wann hat man schon die Gelegenheit über den Wolken zu sein. Das war richtig toll und bot wunderschöne Ansichten auf den Vulkan, seine Krater und die Umgebung drum herum.

4/5

Hosmer Grove Trail

Beschreibung: Der Trail führt durch die Landschaft im subalpinen Bereich des Vulkans. Hier gibt es zahlreiche endemische Pflanzen zu beobachten, die es nur hier auf Maui gibt.

Traillänge: 0,9 km 
Höhenmeter: 15m
Zeitbedarf: 1 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht

Unsere Bewertung: Der Trail war jetzt nicht unbedingt super spektakulär, aber wer Spaß an Pflanzen und Natur hat, wird hier sicher etwas interessantes entdecken.

3/5